Die Ergebnisse einer vom Handelsverband Deutschland (HDE) unterst√ľtzten Unternehmensbefragung der Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau (KfW) zeigen, dass 70 Prozent der Handelsunternehmen in Deutschland in den kommenden zwei Jahren Digitalisierungsvorhaben planen.

‚ÄěDigitalisierung ist und bleibt ein Topthema f√ľr den Einzelhandel. Die Unternehmen investieren hier massiv in entsprechende Anwendungen und Prozesse sowohl im B2C-, als auch im B2B-Bereich‚Äú, so der stellvertretende HDE-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Stephan Tromp.

Gleichzeitig macht eine aktuelle HDE-Umfrage deutlich, dass die Händler bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen die Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit (53 %), den hohen Investitionsbedarf (52 %) sowie rechtliche Risiken (43 %) als Hemmnisse sehen. Auch das fehlende Know-How der bestehenden Mitarbeiter (39 %) und Probleme, geeignete Fachkräfte zu finden (24 %), macht den Händlern Sorge.

Der HDE unterst√ľtzt den mittelst√§ndischen Einzelhandel als Partner im Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel. Mehr Informationen unter www.kompetenzzentrumhandel.de

 

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen