Im diesjĂ€hrigen OstergeschĂ€ft rechnet der Handelsverband Deutschland (HDE) mit einem Umsatz von 2,2 Milliarden Euro im Einzelhandel in Deutschland. Insgesamt planen nach einer vom HDE beauftragten, bevölkerungsreprĂ€sentativen, aktuellen Umfrage unter knapp ĂŒber 1.000 Verbraucherinnen und Verbrauchern mehr als 40 Prozent der Menschen hierzulande, gezielt Geld rund um das Osterfest auszugeben.

„Ostern ist ein wichtiger Umsatzimpuls fĂŒr viele Handelsunternehmen. Gerade bei Lebensmitteln greifen dann viele Verbraucherinnen und Verbraucher zu entsprechender Ware“, so HDE-HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer Stefan Genth. So gaben in der HDE-Umfrage knapp 78 Prozent der Befragten, die zu Ostern Ausgaben planen, an, zu diesem Anlass Lebensmittel zu verschenken. Hier zeigt sich sicher die nach wie vor hohe PopularitĂ€t von Ostereiern und Schokohasen. Auf den folgenden PlĂ€tzen im Ranking der zu Ostern meistgekauften Waren folgen Blumen, Spielwaren und Deko. Im Durchschnitt geben die Verbraucherinnen und Verbraucher, die gezielt zu Ostern einkaufen gehen, dabei 40 Euro pro Kopf aus.

„Viele EinzelhĂ€ndler erwarten sich wichtige Umsatzimpulse vom OstergeschĂ€ft. Deshalb nehmen die Unternehmen anlassbezogene Ware in ihr Sortiment und investieren in Werbemaßnahmen“, so Genth weiter. Gerade in den aktuell fĂŒr viele Handelsunternehmen sehr herausfordernden Zeiten steige die Bedeutung solcher AnlĂ€sse. Genth: „Die Handelsunternehmen hoffen angesichts des schwierigen Umfelds mit hoher Inflation und der vielen Ungewissheiten infolge des russischen Krieges in der Ukraine auf ein gutes OstergeschĂ€ft und einen positiven Impuls fĂŒr die Konsumstimmung.“ Ostern ist nach Weihnachten der zweitgrĂ¶ĂŸte feiertagsbezogene Anlass fĂŒr den Konsum.

Die bevölkerungsreprĂ€sentative Umfrage wurde im Auftrag des HDE vom IFH Köln durchgefĂŒhrt. Befragt wurden insgesamt knapp mehr als 1.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland.

Mehr Informationen unter www.einzelhandel.de/Ostern 

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen