Zum Start in das Ausbildungsjahr gibt es im Einzelhandel in Deutschland noch viele freie Ausbildungsstellen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Bundesagentur f√ľr Arbeit. Demnach sind noch √ľber 13.000 Pl√§tze f√ľr den Kaufmann/-frau im Einzelhandel und mehr als 10.000 Stellen f√ľr Verk√§uferinnen und Verk√§ufer unbesetzt.

‚ÄěF√ľr die Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignetes Personal f√ľr ihre Ausbildungsstellen zu finden. Die Ursachen liegen im demographischen Wandel und oft auch in der zu geringen gesellschaftlichen Wertsch√§tzung f√ľr die duale Ausbildung‚Äú, so HDE-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Stefan Genth. Deshalb m√ľsse in der Berufsorientierung an den Schulen und insbesondere den Gymnasien noch deutlicher gemacht werden, dass nicht nur die akademische Bildung zu guten Karrierechancen f√ľhre. Im Handel beispielsweise haben mehr als 80 Prozent der F√ľhrungskr√§fte ihre Laufbahn mit einer Ausbildung in der Branche begonnen.

Die beiden Kernberufe des Einzelhandels geh√∂ren bei den Auszubildenden Jahr f√ľr Jahr zu den beliebtesten Berufen. So landeten im vergangenen Jahr bei der Zahl der h√§ufigsten Ausbildungsg√§nge die Berufe Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel auf Platz zwei und die Verk√§ufer/innen auf Platz drei. Insgesamt wurden allein im letzten Jahr rund 150.000 Ausbildungsvertr√§ge geschlossen. Um die Berufe im Einzelhandel zukunftsfest und weiterhin attraktiv zu gestalten, hat der HDE einige Modernisierungen vorangetrieben. So gibt es seit diesem Monat beispielsweise eine neue Wahlqualifikation Onlinehandel mit der station√§re Einzelhandelsunternehmen, die auch den Vertriebsweg Online nutzen, den Fachkr√§ftenachwuchs noch passgenauer ausbilden k√∂nnen. Dar√ľber hinaus hat der HDE die Schaffung des neuen Ausbildungsberufs Kaufmann/-frau im E-Commerce initiiert und das Berufsbild mit ausgestaltet. In diesem Beruf kann ab Sommer 2018 ausgebildet werden. Genth: ‚ÄěF√ľr Online- und Multichannelh√§ndler sind eigene, umfassende Ausbildungsinhalte notwendig, die nicht in die bestehenden Ausbildungswege integrierbar sind.‚Äú Der neue Ausbildungsberuf ist f√ľr alle Unternehmen interessant, denen die Wahlqualifikation Online-Handel im Beruf Kaufleute im Einzelhandel nicht ausreicht.