Die Kunden wollen ĂŒber ein Viertel (27%) der Weihnachtsgeschenke 2017 im Online-Handel kaufen.

Das zeigen aktuelle Daten des HDE-Online-Monitors. Fokussiert man auf online-affine Verbraucher, erfolgt fast die HĂ€lfte aller WeihnachteinkĂ€ufe online. „Insgesamt werden die Onlineausgaben fĂŒr Geschenke voraussichtlich um rund 14 Prozent gegenĂŒber dem Vorjahr zulegen“, so HDE-HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer Stefan Genth.

Doch zum Weihnachtseinkauf gehören nicht nur Geschenke, sondern auch Dekorationsartikel und Lebensmittel. Diese Waren werden allerdings normalerweise deutlich weniger hĂ€ufig online gekauft. Der HDE-Online-Monitor zeigt, dass zum Weihnachtsfest vielfĂ€ltige Delikatessen und SpezialitĂ€ten online bestellt werden. Immerhin ein Drittel der Online-Shopper informiert sich demnach im Internet ĂŒber weihnachtliche Gerichte und Leckereien, ein Viertel ĂŒber aktuelle Dekorationsartikel.

Beim Geschenkekauf im stationĂ€ren Handel erwarten die Kunden laut HDE-Online-Monitor vor allem weihnachtliche AtmosphĂ€re. „Das Einkaufserlebnis muss stimmen. Das ist ein wertvolles Alleinstellungsmerkmal fĂŒr den stationĂ€ren Handel“, so Genth. FĂŒr den HDE-Online-Monitor wurden rund 480 Verbraucher online befragt.

Auch am dritten Adventswochenende steht der Presse ein HDE-Sprecher unter der Tel.-Nr.: 030/72625060 zur VerfĂŒgung. Am Adventssonntag wird zudem eine aktuelle Pressemeldung zum WeihnachtsgeschĂ€ft versendet. Alle Informationen zum Thema unter www.einzelhandel.de/weihnachten.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen