Der freiwillige Winterschlussverkauf (WSV) startet in diesem Jahr am 29. Januar. Die Kunden k√∂nnen sich wieder auf viele Schn√§ppchen freuen. Vor allem warme Bekleidung, M√ľtzen oder Handschuhe sind dann traditionell vielerorts rabattiert. Denn die Textilh√§ndler r√§umen ab Ende Januar ihre Lager und machen damit Platz f√ľr die Fr√ľhjahrsmode.

Wegen des gro√üen Werbeeffekts und der guten Kundenresonanz beteiligen sich aber auch H√§ndler aus anderen Bereichen am WSV. So gibt es viele g√ľnstige Angebote bei Schuhen, Sportbekleidung, Lederwaren, Heimtextilien, M√∂beln sowie in Bau- und Elektronikm√§rkten. Insgesamt sch√§tzt der Handelsverband Deutschland, dass auch in diesem Jahr wieder etwa drei Viertel der Einzelh√§ndler den gro√üen Werbeeffekt des WSV f√ľr sich nutzen werden. Besonders f√ľr l√§ndliche Regionen sowie kleinere und mittlere St√§dte ist der Schussverkauf von gro√üer Bedeutung. Denn hier unternehmen viele Kunden aus dem Umland gezielte Schn√§ppchentouren in die Innenst√§dte. Die Schlussverk√§ufe sind auch nach dem Wegfall der gesetzlichen Grundlage im Jahr 2004 nach wie vor sehr popul√§r und erfolgreich. Deshalb bietet der Einzelhandel Winter- und Sommerschlussverkauf weiterhin an.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen