Mit Blick auf das heutige Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu m√∂glichen Fahrverboten in Innenst√§dten macht der Handelsverband Deutschland (HDE) deutlich, dass der Handelsstandort Innenstadt f√ľr Logistik und Kunden erreichbar bleiben muss. Au√üerdem sei jetzt ein ganzheitliches Konzept f√ľr eine Verkehrswende gefragt.

‚ÄěFahrverbote haben negative Auswirkungen f√ľr den Handel und die Innenst√§dte. Die H√§ndler sind darauf angewiesen, dass ihre Ware und die Kunden unkompliziert zu ihnen kommen k√∂nnen‚Äú, so HDE-Pr√§sident Josef Sanktjohanser. In einer aktuellen HDE-Umfrage √§u√üerten √ľber drei Viertel der H√§ndler an potentiell betroffenen Standorten Sorgen vor Umsatzverlusten durch Fahrverbote. Schon seit einigen Jahren k√§mpfen sie in vielen Stadtzentren mit r√ľckl√§ufigen Kundenzahlen. Fahrverbote k√∂nnten diese Entwicklung nun weiter verst√§rken und alle Bem√ľhungen um vitale Innenst√§dte konterkarieren. Denn die Kunden k√∂nnten sich auf die Gr√ľne Wiese oder den Online-Handel umorientieren. ‚ÄěAttraktive Innenst√§dte brauchen saubere Luft. Aber mit Fahrverboten macht man kaputt, was vielerorts √ľber die letzten Jahre aufgebaut wurde‚Äú, so Sanktjohanser weiter.

Es gelte nun, die Verkehrswende ernsthaft in Angriff zu nehmen und die sich daraus ergebenden Chancen zu nutzen. Sanktjohanser: ‚ÄěDie Politik muss die Weichen stellen, um alternative Logistikdienstleistungen und neue Antriebsformen st√§rker zu f√∂rdern.‚Äú Der Handel und seine Dienstleister erbringen schon heute ihren Beitrag f√ľr eine m√∂glichst saubere und effiziente Anlieferung der Waren. Dabei spielen L√∂sungen in den Bereichen alternative Antriebe und innovative Zustellkonzepte f√ľr eine nachhaltige Stadtlogistik eine gro√üe Rolle. Die staatliche F√∂rderung muss nach Auffassung des HDE antriebsneutral erfolgen. Eine einseitige Konzentration auf Elektromotoren mache keinen Sinn. Dar√ľber hinaus sollten die Vorgaben f√ľr eine Belieferung bei Nacht gelockert werden, so dass der Verkehr am Tag entzerrt werden k√∂nnte. Beim Kundenverkehr steht der Ausbau des √∂ffentlichen Nahverkehrs im Fokus.

Das Positionspapier des HDE zur Verkehrswende finden Sie unter www.einzelhandel.de/10964.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen