Mit Blick auf den heutigen Amtsantritt der neuen Bundesregierung fordert HDE-PrÀsident Sanktjohanser die Politik zu raschen und entschlossenen Entscheidungen auf.

„Nach dem langen politischen Stillstand muss die Einarbeitungszeit fĂŒr die Regierung so kurz wie möglich gehalten werden. Wir brauchen passende politische Rahmenbedingungen fĂŒr eine dauerhaft stabile Binnenkonjunktur sowie Antworten auf die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung.“

Der HDE setzt sich insbesondere fĂŒr die Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen ein, um die Kaufkraft zu stĂ€rken. „Die derzeitige gute Konjunktur darf nicht darĂŒber hinwegtĂ€uschen, dass wir mit den aktuellen gesetzlichen und politischen Rahmenbedingungen nicht krisenfest sind“, so der HDE-PrĂ€sident. Deshalb appelliert der Handelsverband an die Bundesregierung, bei den Entlastungen fĂŒr die BĂŒrger mutiger zu sein als bisher im Koalitionsvertrag vorgesehen. FĂŒr die Nutzung des vollen Potentials der Digitalisierung sieht der HDE die Politik außerdem in der Pflicht, endlich die flĂ€chendeckende Versorgung mit schnellem Internet sicherzustellen. Sanktjohanser: „Langsame Internetverbindungen hemmen den E-Commerce und verhindern das Angebot digitaler Innovationen im stationĂ€ren Handel.“ Gerade in lĂ€ndlichen Regionen gebe es hier noch viel zu tun.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen