Positiv bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Regelung von geschäftlichen Beziehungen auf Plattformen aus der vergangenen Woche.

‚ÄěF√ľr kleine und mittelst√§ndische H√§ndler sind Online-Plattformen eine gro√üe Chance, im Internet mehr Kunden zu erreichen. Zwischen den gro√üen Plattformanbietern und den kleinen H√§ndlern, die dort ihre Waren anbieten, besteht allerdings ein gro√ües Ungleichgewicht. Deshalb muss die EU-Kommission an dieser Stelle einen fairen Umgang miteinander sicherstellen‚Äú, so der stellvertretende HDE-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Stephan Tromp. Der Verordnungsentwurf sieht deshalb zu Recht Verbesserungsbedarf bei den Themen Transparenz, Fairness und Datenzugang. Der HDE fordert zus√§tzlich eine europ√§ische AGB-Kontrolle, um Fairness im Gesch√§ftsbetrieb zu gew√§hrleisten.

Zu einer fairen Partnerschaft zwischen den Online-Plattformen und dem mittelständischen Handel soll auch der HDE-Marktplatz-Monitor beitragen. Über dieses Angebot können Händler von konkreten Erfahrungen mit unfairen Handelspraktiken und potenziell missbräuchlichen Vertragsklauseln berichten. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und auf Wunsch anonym ausgewertet.
Mehr Informationen unter www.handel4punkt0.de/marktplatzmonitor.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen