Kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres sind viele der gemeldeten Ausbildungsstellen im Handel noch unbesetzt.

Das zeigen die heute ver√∂ffentlichten Zahlen der Bundesagentur f√ľr Arbeit f√ľr Juni 2018.

So suchen den Daten der Arbeitsagentur zufolge die H√§ndler in Deutschland derzeit noch knapp 18.000 k√ľnftige Kauffrauen und Kaufm√§nner im Einzelhandel sowie rund 13.000 Verk√§uferinnen und Verk√§ufer. Dem stehen bei den Kaufleuten im Einzelhandel mehr als 11.000 und bei den Verk√§ufern rund 13.000 unversorgte Bewerber f√ľr die Einzelhandelsberufe gegen√ľber. Mehr als 450 offene Stellen gibt es auch noch f√ľr den neu eingef√ľhrten Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce, der zum 1. August 2018 startet. Auch f√ľr die sogenannten Abiturientenprogramme des Handels, bei denen durch die Kombination aus Aus- und Fortbildung innerhalb von drei Jahren zur F√ľhrungskraft qualifiziert wird, sind noch mehr als 7.000 Pl√§tze frei.

Insgesamt stellt der Einzelhandel allein mit seinen beiden Kernberufen Kaufleute im Einzelhandel und Verk√§ufer j√§hrlich zehn Prozent aller abgeschlossenen Ausbildungsvertr√§ge. Dar√ľber hinaus bildet die Branche in mehr als 40 weiteren Berufen aus. ‚ÄěDer Handel nimmt seine Verantwortung als drittgr√∂√üte Wirtschaftsbranche und gro√üer Ausbilder sehr ernst. Die Karriere mit Lehre ist im Einzelhandel nach wie vor die Regel. 80 Prozent der F√ľhrungskr√§fte haben in der Branche als Lehrlinge begonnen‚Äú, so HDE-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Stefan Genth.

Allerdings wird es f√ľr die Handelsunternehmen in den letzten Jahren zunehmend schwerer, ihre Ausbildungspl√§tze auch mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. ‚ÄěAusbildungsberufe m√ľssen gesamtgesellschaftlich einen h√∂heren Stellenwert bekommen. Deshalb m√ľssen die guten Entwicklungsperspektiven im Handel in Zukunft bei der Berufsorientierung deutlicher herausgestellt werden‚Äú, so Genth. Auch m√ľsse die Passgenauigkeit zwischen angebotenen Ausbildungsstellen und interessierten Bewerbern verbessert werden.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Bildung