Als vorlĂ€ufigen Sieg der Vernunft bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) die gestrige Vertagung der EU-Verhandlungen ĂŒber eine Richtlinie zur Regulierung der VertragsverhĂ€ltnisse in der Lebensmittellieferkette. Bei einer Einigung hĂ€tten unberechenbare Folgen fĂŒr die Verbraucherpreise und die Handelsunternehmen gedroht.

„Die Regierungen der EU-MitgliedslĂ€nder haben sich bei den gestrigen Verhandlungen einem Schnellschuss mit ungewissen Folgen fĂŒr den Lebensmittelmarkt verweigert. Das ist eine gute Nachricht fĂŒr die Verbraucher und den Handel“, so HDE-PrĂ€sident Josef Sanktjohanser. Bei den EU-Verhandlungen wurden in den letzten Tagen ĂŒberraschend neue VorschlĂ€ge fĂŒr grĂ¶ĂŸenabhĂ€ngige Schutzvorgaben fĂŒr Vertragslieferanten des Handels diskutiert. Diese Überlegungen wurden sehr kurzfristig angestellt und waren deshalb nicht Teil der FolgenabschĂ€tzung der EU-Kommission fĂŒr eine neue Richtlinie. Damit erweiterte sich der Kreis der potentiell von der Regelung betroffenen Transaktionen um Millionen. Und das, obwohl die möglichen Folgen fĂŒr Verbraucher und Lebensmittelpreise bislang nicht untersucht wurden.

Bereits seit einigen Monaten beschĂ€ftigen sich die EU-Institutionen mit dem Thema Fairness in der Lebensmittellieferkette. Eigentlich sollte es darum gehen, die Landwirte in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen. Mittlerweile allerdings sollen sogar multinationale Lebensmittelhersteller in Verhandlungen mit dem Einzelhandel in den Genuss besonderer Verhandlungsprivilegien kommen. HDE-PrĂ€sident Josef Sanktjohanser sieht das kritisch: „Wenn der Handel nicht mehr effektiv mit seinen Zulieferern verhandeln kann, dann werden Lebensmittel letztlich zu höheren Preisen als bisher eingekauft und teurer an den Endverbraucher verkauft werden mĂŒssen. Am Ende profitieren dann nur die ohnehin schon marktmĂ€chtigen internationalen Lebensmittelproduzenten.“

Die EU-Verhandlungen fĂŒr die Richtlinie sollen ersten AnkĂŒndigungen nach jetzt im Januar weitergefĂŒhrt werden.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen