Der Verkauf von Silvesterfeuerwerk beginnt dieses Jahr am 28. Dezember.

Bis einschlie√ülich 31. Dezember d√ľrfen dann Raketen, Party-Knaller, Schw√§rmer, Bengal-Artikel und anderes so genanntes Kleinfeuerwerk der Klasse II verkauft werden.
In der Regel haben die Gesch√§fte am letzten Tag des Jahres noch bis 14 Uhr ge√∂ffnet. Feuerwerksartikel der Klasse II d√ľrfen nur an √ľber 18-J√§hrige verkauft werden. Die Ware darf nur dann in Verkehr gebracht werden, wenn sie deutlich sichtbar, leicht lesbar, dauerhaft und in deutscher Sprache unter anderem mit folgenden Kennzeichnungen versehen ist: Bezeichnung des Gegenstandes, Name und Kontaktanschrift des Herstellers beziehungsweise des Importeurs, Altersgrenze sowie CE Kennzeichnung und Registriernummer. Die Verbraucher sollten Feuerwerk nur bei vertrauensw√ľrdigen H√§ndlern und keinesfalls auf dem Schwarzmarkt erwerben. Dann ist gew√§hrleistet, dass die Feuerwerksartikel gepr√ľft und sicher sind. Kleinstfeuerwerk der Klasse I wie etwa Knallbonbons oder Wunderkerzen darf der Einzelhandel das ganze Jahr √ľber an Kunden abgeben, die √§lter als zw√∂lf Jahre sind.

via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen